Regenwassertank
für die Nutzung von Regenwasser in Haus und Garten.

Sowohl für die Gartenbewässerung als auch im Haus benötigen wir jede Menge Wasser. Mit einem Regenwassertank senken Sie den Verbrauch von Trinkwasser, schonen die Umwelt und sparen sehr einfach bares Geld.

Den Regenwassertank oberirdisch bieten wir von 150 L bis 1000 L an. Für einen Einsatz im Haus finden Sie bei uns die Regenwassertanks unterirdisch als runde und flache Zisternen von 800 L bis 20000 L zu einem günstigen Preis.

Regenwassertank Flach F-Line 5000 l
Hier finden Sie weitere Informationen

So finden Sie den richtigen Regenwassertank für Ihr Zuhause.



Damit Sie den richtigen Regenwassertank für Ihr Zuhause finden, muss zunächst die Frage geklärt werden, ob Sie nur den Garten bewässern oder auch die Haustechnik bedienen möchten. Für die reine Regenwassernutzung im Garten ist eine Regentonne oder ein kleiner Wassertank in der Regel ausreichend. Für das Haus ist wegen notwendiger Anschlüsse und dem Wasserverbrauch ein entsprechend großer Erdtank nötig.

Planen Sie bei der Auswahl Ihres Regenwassertanks ein, wie viele Personen im Haushalt wohnen und ob Sie das Regenwasser nur für das WC oder auch zum Wäsche waschen nutzen möchten. Auch der Aufbau Ihres Gartens ist zu berücksichtigen. Die Rasenfläche verbraucht zum Beispiel weitaus mehr Wasser als ein Gemüsebeet.

Egal ob oberirdisch unter unterirdisch - das Sammeln des Regenwassers erfolgt bei beiden Formen jedoch stets auf die gleiche Weise. Der Regen trifft auf die Dachfläche und wird über das Fallrohr zum jeweiligen Regenwassertank geleitet. Hier wird es sicher gespeichert und steht für die Regenwassernutzung bereit.



Der Regenwassertank oberirdisch bis 1000 Liter für den Garten und die Terrasse.


Sowohl für die Gartenbewässerung als auch im Haus benötigen wir jede Menge Wasser. Für das einfache Bewässern von Pflanzen und Blumen ist die oberirdische Regentonne die beste Wahl. Hierfür wird der Regenwassertank oberirdisch schnell und einfach an die Hauswand platziert und an das Fallrohr angeschlossen. Da ein gefüllter Wassertank ein sehr hohes Gewicht besitzt, sollten Sie auf jeden Fall für einen festen Stand sorgen. Mit der beigelegten Halterung für die Hauswand kann Ihr Regenwassertank sicher vor Sturz geschützt werden.

Für kleine bis mittlere Gärten reicht eine oberirdische Regentonne bis 1000 Liter meist aus. Wichtig ist vor allem, dass Ihr Regenwassertank genug Liter für die Trockenzeit speichern kann. Die Größe richtet sich daher in erster Linie nach dem Niederschlagsvorkommen in Ihrer Region. Zu klein sollte der Tank nicht sein, da er sonst schnell überlaufen kann und wertvolle Liter für die Regenwassernutzung verloren gehen. Wir raten daher immer zu einer etwas größeren Regentonne, um genügend Wasser auf Vorrat zu haben. Mit 500 bis 800 Liter stehen Ihnen in der Regel genug Wasser für die Regenwassernutzung zur Verfügung.

Alternativ bieten wir auch den Kellertank für Regenwasser an. Der Wassertank für den Keller ist ideal, wenn kein Platz für unterirdische Regenwassertanks vorhanden ist. Für mehr Bedarf lässt sich der Kellertank jederzeit im Volumen durch den Anschluss zusätzlicher Tanks erweitern.

Regenwassertank oberirdisch 800 Liter Jumbo sandstein

Regenwassertank oberirdisch Jumbo 800 L sandstein.


Die Vorteile der Regentonne oberirdisch auf einen Blick.

  • Ohne großen Aufwand direkt am Fallrohr platzierbar.
  • Schnelle und einfache Wasserentnahme für das Gießen von Blumen und Pflanzen.
  • Schöne Dekoration für Garten und Terrasse.
  • Verschiedene Stile wie Holzoptik oder Amphore für jeden Haustyp.
  • Hochwertiger PE Kunststoff macht die Regentonne frostsicher und UV beständig.
  • Regenwassertanks lassen sich ohne Mühe verbinden für mehr Liter.


Die Regenwassertanks unterirdisch für den Einbau ins Erdreich


Im Gegensatz zu Regentonnen handelt es sich bei den Zisternen und Erdtanks um Wassertanks, die unterirdisch, also vollständig in das Erdreich platziert werden. Diese Form der Regenwassernutzung hat den Vorteil, dass sich unentdeckt viele Liter an Regenwasser sammeln lassen und die ruhige Optik des Gartens nicht gestört wird. Auch über Moskitos müssen Sie sich keine Gedanken machen. Denn diese bevorzugen als Brutplatz stehende Gewässer, wie es bei einem offenen Regenfass der Fall ist. In dem Regenwassertank unterirdisch ist Ihr Wasser stets sicher vor Insekten.

Regenwasseranlagen für das Erdreich sind groß genug, um Wasser nicht nur für den Gartenbewässerung, sondern auch für die Hausnutzung zu sammeln. Vorrangig wird hier zwischen Zisternen aus Beton und den Regenwassertanks aus Kunststoff unterschieden. Viele Hersteller werben gerne damit, dass eine Zisterne aus Beton für frisches Regenwasser sorgen würde. In Wahrheit ist damit aber gemeint, dass saurer Regen mit dem alkalischen Beton in Kontakt kommt und der pH-Wert neutralisiert wird. Auf die Qualität des Regenwassers hat dies aber keinen Einfluss. Da die Regenwassernutzung aber nur für die Hauswirtschaft bestimmt ist und entsprechende Filter im Tank für sehr sauberes Wasser sorgen, bieten Erdtanks aus Kunststoff weitaus mehr Vorteile als die Zisternen aus Beton.

Regenwassertank unterirdisch in einer Baugrube

Der Regenwassertank unterirdisch als Großanlage.



Ihre Vorteile mit dem Kauf eines Kunststoff Regenwassertanks für Haus und Garten.


Ein Wassertank aus Polyethylen oder kurz PE genannt, wird meist im Rotations- oder Blasverfahren an einem Stück gefertigt. Die Zisterne kommt so nicht nur komplett ohne Fugen oder Schweißnaht aus, sondern ist dank sehr glatter Innenwände bei Bedarf auch einfach zu reinigen. Neben der sehr guten Stabilität sind mit dieser Fertigung auch Regenwassertanks in vielen Formen möglich. So finden Sie bei uns neben dem klassisch runden Erdtank auch den innovativen Flachtank der Marke REWATEC im Sortiment. Der Regenwassertank Flach ist sehr gut für Orte mit hohem Grundwasserspiegel geeignet, da er sehr viel weniger Tiefe benötigt als ein runder Erdtank. Auch bei steinigen Böden, bei denen nur wenige Meter Aushub möglich sind, wird gerne auf den Flachtank zurückgegriffen.

Manche Hersteller bringen gerne das Argument, dass ein Flachtank weniger Erdaushub als ein runder Tank benötigt. Auch das ist nicht korrekt, denn nach dem Prinzip Länge x Breite x Höhe, müssen Sie beim Regenwassertank Flach die geringe Tiefe über die Fläche des Gartens kompensieren.

Regenwassertank flach Einbau im Garten

Regenwassertank flach für niedrige Baugruben.



Der Einbau eines Regenwassertanks aus PE.


Da es beim Einbau von Regenwassertanks immer zu Erdarbeiten kommt, benötigen Sie in der Regel die Hilfe von Profis. Regenwassertanks sind dank dem Einsatz von PE jedoch sehr leicht, sodass ein Kleinbagger für den Einlass häufig ausreicht. Der Regenwassertank Flach kann mit der Hilfe von 2 bis 4 Personen sogar ganz ohne Baugeräte in den Garten gesetzt werden. Die Regenwassertanks unterirdisch von REWATEC und REGENTA haben zudem Tragegriffe als auch Kranösen, die den Transport als auch den Einbau der Tanks erleichtern. Wie Sie den Regenwassertank am besten einbauen, finden Sie in der REWATEC Einbauanleitung eines jeden Tanks. Unser Tipp:
Berücksichtigen Sie beim Kaufen eines Regenwassertanks stets die eigene Ausgangslage.

  • Sie planen ein Neubauprojekt und der Garten befindet sich noch im Aufbau? Ein Erdtank mit großem Volumen kann hier bequem per Kran eingelassen werden.
  • Ihr bestehender Garten besitzt einen lehmigen oder felsigen Boden? Dann sollten Sie sich für einen Flachtank von REWATEC oder REGENTA entscheiden.
Regenwassertank Einlass in Baugrube durch Kleinbagger

Einlass eines Regenwassertanks in den Garten.



Die vier Stufen der Reinigung für sauberes Regenwasser in Zisternen.


Anders als beim Regenspeicher oberirdisch kommen die Erdtanks nicht mit Sonnenlicht in Berührung. Die kühle und dunkle Lagerung beugt die Bildung von Algen vor und stellt so eine konstant gute Wasserqualität im Regenspeicher sicher. Dennoch muss das Regenwasser vor dem Einleiten sauber gefiltert werden, um Pollen und anderen Schmutz zu entfernen. Unter den vier Stufen der Reinigung versteht man bestimmtes Zubehör für den Regenwassertank, welches für sehr sauberes Wasser im Tank sorgt.

Filter sind die wichtigste Komponente bei den Erdtanks, da Sie den Schmutz sicher zurückhalten und das saubere Wasser in den Regenspeicher leiten. Bei der Regenwassernutzung stehen Ihnen Filter für die Gartenbewässerung als auch Filter mit sehr feinem Sieb aus Edelstahl für die Haustechnik zur Verfügung. Mit dem Zubehör Beruhigter Zulauf verhindern Sie das Aufwirbeln des Sediments am Boden der Zisterne. Üble Gerüche aus dem Kanal vermeiden Sie am besten mit einem Siphon. Bei diesem Zubehör dient das Wasser im Innern des Siphons als Geruchsverschluss. Bei dem Einsatz einer Tauchdruckpumpe sollte diese mit einer schwimmenden Entnahme versehen sein. Diese verhindert ein Eindringen von Schmutzpartikeln von über 1 mm in die Tauchdruckpumpe.

Regenwassertank mit den vier Komponenten für sauberes Regenwasser

Die vier Komponenten in einem Regenwassertank.



Wie Sie mit einem Regenwassertank die Umwelt schonen und Geld sparen.



Sowohl mit einem Regenwassertank oberirdisch als auch mit den Erdtanks sparen Sie bis zu 50 % des täglichen Verbrauchs an Trinkwasser. So lässt sich mit Regenwasser unter anderem die WC Spülung bedienen, die Wäsche waschen oder auch die Pflanzen bewässern. Mit Regenwasser sparen Sie sich auf diese Weise nicht nur sehr hohe Wasserkosten, sondern schonen auch ihre Haushaltsgeräte und Umwelt. Denn Regenwasser ist sehr viel weicher und nahezu kalkfrei im Vergleich zu Leitungswasser.

Nachhaltigkeit spielt auch für uns eine wichtige Rolle. Deshalb sind die Regenwasserspeicher von REWATEC und REGENTA aus 100 % recycelbaren PE hergestellt. Der Regenwassertank NEO von REWATEC erhielt für seine Bauweise bereits im Jahr 2014 den deutschen Preis für Rohstoffeffizienz. Alle Regenwassertanks in unserem Online Shop werden zu 100 % in Deutschland gefertigt. Auf unsere Zisternen gewähren wir daher bis zu 35 Jahre Garantie. So können Sie sorgenfrei in die Welt der Regenwassernutzung eintauchen.

Ob als kleine Regentonne oberirdisch für den Garten oder vollumfänglich in Form der Zisterne von REWATEC und REGENTA. Ein Regenwassertank lässt sich auf viele Arten nutzen. Mit Regenwassertank.info erhalten Sie nicht nur eine große Auswahl an Erdtanks und Zubehör zu attraktiven Preisen, sondern auch beste Beratung durch unser Team. Bestellen Sie Ihren neuen Regenspeicher jetzt online und wir liefern portofrei bequem bis zu Ihnen nach Hause!

Die wichtigsten Fragen im Überblick

FAQ - Häufig gestellte Kunden Fragen und die Antworten zum Regenwassertank.

Wie funktioniert ein Regenwassertank?

Über das Fallrohr des Hauses wird das Regenwasser in den Regenwassertank geführt. Hier wird es gesammelt und kann später je nach Bedarf verwendet werden. Der Regenwassertank oberirdisch eignet sich hier vor allem für den Garten und die Terrasse, da diese oberirdisch sehr leicht platziert werden können. Die Regenwassertanks unterirdisch müssen in den Garten eingebaut werden.

Regenwassertank wie tief eingraben?

Die Tiefe der Baugrube hängt in erster Linie von der Form des Regenwassertanks ab. Ein runder Erdtank nimmt weitaus mehr Tiefe in Anspruch als ein flacher Regenwassertank unterirdisch. Achten Sie beim Einbau auch darauf, dass der Regenwassertank unterirdisch unterhalb der Frostgrenze liegt. In deutschen Regionen liegt diese bei ungefähr 80 cm.

Wer baut Regenwassertanks ein?

Für den Einbau eines Regenwassertanks unterirdisch können Sie sich an örtliche Betriebe wenden, die mit Erdarbeit zu tun haben. Wenden Sie sich am besten an die Bagger- und Bauunternehmen, sowie Betriebe aus dem Tiefbau und Erdbau oder Garten- und Landschaftsbauer. Diese kennen sich mit dem Thema Erdtank einbauen sehr gut aus.

Regenwassertank was beachten?

Bei der Auswahl des Regenwassertanks ist vor allem das Einsatzgebiet wichtig. Ob Sie das Wasser nur oberirdisch für den Garten oder auch für die Hauswirtschaft nutzen können, hängt davon ab, welches Zubehör und welche Filter sie verwenden. Je nachdem wie viel Schmutz bei Ihnen vor Ort, zum Beispiel durch Laub anfällt, ist die Auswahl des richtigen Filters entscheidend.

Regenwassertank wie groß?

Die Größe des Regenwassertanks unterirdisch errechnet sich aus der Anzahl der Personen, die im Haushalt leben und wie hoch deren Bedarf ist. Je nachdem ob Sie das Regenwasser nur für Ihren Garten oder auch für WC und Waschmaschine im Haus nutzen möchten, steigt entsprechend die Größe des Erdtanks. Weitere Faktoren für die richtige Größe sind die Menge an Niederschlag in Ihrer Region und die Dachfläche. Für die reine Bewässerung eines sehr kleinen Gartens kann auch ein Regenwassertank oberirdisch in Frage kommen.

Was kostet ein Regenwassertank?

Neben der Größe hängen die Kosten in erster Linie vom Einsatzgebiet des Regenwassertanks ab. Bei einem Regenwassertank oberirdisch spielt nur der Preis der Regentonne und Zubehör wie Anschluss und Auslaufhahn eine Rolle. Bei den Regenwassertanks unterirdisch kommen noch die Kosten für den Einbau sowie die Kosten für nötiges Zubehör wie Pumpen und Filter für den Betrieb in Haus und Garten hinzu.