Retentionszisterne
- Regenrückhaltung und Nutzung für Haus und Garten.


Bei der Retentionszisterne handelt es sich um einen Speicher, der Niederschläge abfängt und diese mithilfe einer Drossel verzögert an das Kanalnetz abgibt. Die Kanalisation wird somit bei starken Regenfällen entlastet. Mit der Retentionszisterne können Sie nicht nur das Risiko vor Hochwasser reduzieren, sondern das Regenwasser zum Teil auch speichern und für Haus und Garten nutzen. Wir zeigen Ihnen den Aufbau und die Funktion von Retentionszisternen und warum immer mehr Gemeinden den Einbau der Zisterne sogar fordern.

Zum Ratgeber - Retentionszisterne online kaufen...
Filter
Hier finden Sie weitere Informationen

Die Funktion der Retentionszisterne Schritt-für-Schritt erklärt.

Da sich die Ereignisse an Starkregen häufen, liegt die Regenwasserrückhaltung in letzter Zeit immer mehr im Trend. Durch die Urbanisierung und der steigenden Anzahl an versiegelten Flächen hat sich das Problem verschärft und unser Kanalnetz kommt schnell an seine Grenzen. Denn der Durchmesser der alten Rohre ist nicht für die heutigen Bedingungen ausgelegt, sodass sich große Mengen an Regenwasser nur schwer bewältigen lassen. Die Retentionszisterne beugt dieser Gefahr vor, indem sie das anfallende Wasser zwischenspeichert und langsam in den Kanal leitet.

  1. Das Regenwasser trifft auf das Hausdach und fließt über das Fallrohr in die Retentionszisterne. Der Ablauf der Retentionszisterne liegt hierbei tiefer als der Zulauf.

  2. Am Ablauf ist die Retentionsdrossel mit einem Schlauch befestigt. Eine Drosselblende bremst hierbei den Eintritt des Regenwassers in den Schlauch. Dadurch ist der Zufluss größer als der Ablauf - das Wasser sammelt sich in der Retentionszisterne.

  3. Über die Drossel wird das Wasser dann, je nach Vorgabe Ihrer Gemeinde, aus der Retentionszisterne in den Kanal geführt. Der Drosselabfluss unserer Zisternen Komplettpakete kann in drei Stufen von 0 l/Sek bis zu einem Wert von 7,6 l/Sek eingestellt werden.

Praktisch: Bei den Retentionszisternen von Regenwassertank.info bestehen die Drossel und der Notüberlauf aus einem Bauteil. Dadurch wird ein Überlaufen des Speichers verhindert.


So berechnen Sie das Rückhaltevolumen der Zisterne.

Da der Einbau der Retentionszisterne oft von der Gemeinde vorgeschrieben ist, gibt diese das Volumen für die Rückhaltung und den Abflusswert der Drossel vor. Ist dies nicht der Fall, kann Ihnen unser Team per Mail oder persönlich am Telefon weiterhelfen.

  • Hierfür ist die Größe des Daches und die Beschaffenheit der Flächen entscheidend. (Grünflächen, versiegelte Hofeinfahrten etc.)
  • Auch den Ablaufwert der Retentionsdrossel und Ihre Postleitzahl sind für uns wichtig. Über letztere können wir die durchschnittliche Menge an Niederschlag in Ihrer Region bestimmen.

Sie wünschen eine Beratung? Bei weiteren Fragen ist unser Team von Regenwassertank.info stets per Telefon und E-Mail für Sie da.

Bei der klassischen Art der Regenwasserrückhaltung sinkt der Füllstand, bis die Retentionszisterne komplett leer ist. Das Retentionsvolumen liegt somit bei 100%. Es besteht aber auch die Möglichkeit einen Teil des Regenwassers zu speichern und für Haus und Garten zu nutzen.


Das Beste aus zwei Welten - Retention und Regenwassernutzung in einem.

Die Retentionszisterne eignet sich auch sehr gut als Regenspeicher für Haus und Garten. Für die Regenwassernutzung müssen Sie die Zisterne entsprechend größer wählen. Die Größe Ihrer Zisterne ermitteln Sie, indem Sie das Volumen für die Retention und die nötigen Liter für die private Nutzung addieren. Wenn Ihre Gemeinde ein Retentionsvolumen von 2000 Liter angibt und Sie 3000 Liter für Haus und Garten planen, benötigen Sie einen Regenwasserspeicher mit 5000 Liter.

Bei Retentionszisternen dieser Art befindet sich der Ablauf dann nicht mehr ganz unten, sondern mehr in der Mitte. Das Volumen für die Retention und das Nutzvolumen teilen sich somit auf. Bei Niederschlag füllt sich im Regenspeicher daher immer erst das Nutzvolumen. So haben Sie stets Regenwasser für die Gartenbewässerung oder im Haus für die WC Spülung und Waschmaschine zur Verfügung. Bei starkem Regen füllen sich die Retentionszisternen komplett und entlasten vorerst den Kanal.

Egal ob 100% Retention oder mit privater Regenwassernutzung - Wir raten dazu stets einen Filter vor der Zisterne zu montieren. So schützen Sie ihre Retentionszisterne vor Verschmutzungen wie Laub und haben weniger Aufwand bei der Wartung. Bei der privaten Nutzung von Regenwasser ist ein guter Filter, vor allem für die Haustechnik, zwingend erforderlich. Passende Vorfilter für den Einbau ins Erdreich und Regenwasserfilter für das Fallrohr finden Sie bei uns in der Rubrik Regenwasserfilter.


Die Vorteile der Kunststoff Retentionszisternen auf einen Blick.

  • Sicheres Zuhause: Die Retentionszisterne fängt starke Niederschläge auf, entlastet den Kanal und verhindert so Überschwemmung und Rückstau des Abwassers.
  • Kosten sparen: Durch die gesplittete Abwassergebühr, kurz GAG, fließen versiegelte Flächen und Niederschlagswasser in die Berechnung der Gebühren ein. Die Rückhaltung und Regenwassernutzung mit Zisternen senkt diese Gebühr und wird von vielen Gemeinden gefördert.
  • Regenwasseranlage für Haus und Garten: Mit dem richtigen Zubehör lässt sich die Haustechnik und die Bewässerung des Garten per Regenwasser betreiben. Kalkarmes Regenwasser aus Retentionszisternen schont die Haushaltsgeräte und reduziert zudem noch den teuren Verbrauch von Trinkwasser.

Tipp von uns: Überschüssiges Regenwasser aus Zisternen kann auch vor Ort versickert werden. Hierfür wird der Ablauf der Regenspeicher beim Einbau an eine Anlage zur Versickerung angeschlossen. Bei uns finden Sie die Rigole für die Regenwasserversickerung als kompakte Sickerbox oder in Form der Sickeriglus.


Die Retentionszisternen von Regenwassertank.info - die Lösung für Haus und Garten.

Bei uns erhalten Sie eine große Auswahl an Zisternen für die Regenwassernutzung sowie Regenrückhaltung. Für die Retention finden Sie bei uns sowohl den Flachtank als auch den klassischen Regenwassertank in runder Form. Dank vormontierter Ablaufdrossel und leichtem, hochwertigem Kunststoff ist der Einbau der Zisternen sehr leicht zu bewerkstelligen. Je nach Einsatzzweck führen wir die Retentionszisterne von REWATEC bis zu einem Volumen von 15000 Liter. Wie bei jedem Regenwassertank von uns, gilt auch für die Retentionszisterne die frachtfreie Lieferung bis zu Ihnen nach Hause.

Retentionszisterne BlueLine II im Querschnitt

Retentionszisterne BlueLine Querschnitt.

Retentionszisterne F-Line im Querschnitt

Retentionszisterne F-Line Querschnitt.

Retentionszisterne NEO Querschnitt Nutzvolumen

Retentionszisterne Neo Nutzvolumen.

Retentionszisterne NEO Querschnitt Retentionsvolumen

Retentionszisterne Neo Retentionsvolumen.

Die wichtigsten Fragen im Überblick

FAQ - Häufig gestellte Fragen und die Antworten zur Retentionszisterne.

Wie funktioniert eine Retentionszisterne?

Eine Retentionszisterne speichert anfallendes Regenwasser, um dieses anschließend langsam in den Kanal zu leiten. Dies sorgt für eine Entlastung des Kanals. Retentionszisternen werden in erster Linie in Neubaugebieten vorgeschrieben. Mithilfe einer Retentionsdrossel wird bestimmt, wie viele Liter pro Sekunde Regenwasser aus der Retentionszisterne in den Kanal abgegeben wird. Dieser Wert wird in der Regel von der Gemeinde oder Stadt vorgegeben.

Retentionszisterne was ist das?

Eine Retentionszisterne ist eine Zisterne, welche Regenwasser mit einem vordefinierten Wert (Liter/Sekunde) über eine Retentionsdrossel in den Kanal einleitet. Wenn Sie sich für eine Retentionszisterne mit Nutzvolumen entscheiden, können Sie einen Teil des Regenwassers z.B. für die Bewässerung des Gartens oder in der Haustechnik (Toilettenspülung und Waschmaschine) nutzen.

Was bedeutet Retentionszisterne?

Retention bedeutet Rückhaltung bzw. Zurückhalten. Eine Retentionszisterne ist demnach eine Zisterne zur Rückhaltung von Regenwasser. Diese Retentionszisterne sammelt das Regenwasser vom Dach und hält dieses zurück, bevor es in die Kanalisation eingeleitet wird. Aber auch mit der Retentionszisterne lässt sich wie bei den anderen Zisternen Regenwassernutzung für das Haus und den Garten betreiben.

Warum Retentionszisterne?

Da heutzutage fast alle Hofeinfahrten und Straßen asphaltiert sind, kann Regenwasser nur sehr schlecht in den Boden versickern. Das hat zur Folge, dass sehr viele Liter an Regenwasser in Richtung Kanalisation fließen. Da die Kanalrohre jedoch meist sehr alt sind und nur einen kleinen Durchmesser haben, können diese eine so große Mengen an Wasser nicht bewältigen. Die Retentionszisterne dient somit als Puffer, die das Wasser langsam und kontrolliert in den Kanal abführt. Wenn Sie ein neues Haus bauen, ist der Einbau einer Retentionszisterne sehr oft bereits Pflicht.